Strukturiert denken und präsentieren

Worum geht es?

Beim strukturiertes Denken, Kommunizieren und Präsentieren steht die Kernaussage am Anfang -> die Details folgen.
Da dies einer Pyramide gleicht, wird dies häufig auch als pyramidale Denk- und Herangehensweise bezeichnet.

Ziel ist es, bei vielen Informationen auf den Punkt zu kommen.

Nach der Entwicklung einer Kernaussage  (Was will ich?) wird mit zwei Verfahren nach unterstützenden Argumenten gesucht.

Logische Gruppe (induktiv): Die unterstützenden Argumente legen die übergeordnete Schlussfolgerung nahe. Leitfragen: Warum? Wie? Inwiefern?

Logische Kette (deduktiv): Die unterstützenden Fakten führen notwendigerweise zur Schlussfolgerung. Ein Element führt logischerweise zum nächsten. Die Frage „Warum“ steht hier als Leitfaden im Vordergrund.

Anschließend wird überprüft, ob die Argumente in der Gruppe oder Kette gleichartig, überschneidungsfrei, treffend und eindeutig formuliert sind.

Anwendung

Die Methode ist am Nützlichsten für Mitarbeiter, die Präsentationen verfassen, Telefonkonferenzen oder Besprechungen leiten oder E-Mails erstellen wollen.

VORTEILE

Die Methode hilft:

  • Kreativ zu denken, eindeutig zu begründen und Ideen mit Klarheit auszudrücken.
  • Komplexe Probleme zu definieren und die Zielsetzung eines jeden Dokuments festzulegen.
  • Ideen zu prüfen und ihre relative Wichtigkeit zu beurteilen.
  • Begründungen in schlüssige und belegte Argumente zu strukturieren.
  • Argumente zu analysieren, um ihre Effektivität zu bestätigen.
Pyramid of Cheops against the cloudy sky

NUTZEN

  • Die Zeit, die normalerweise für einen ersten Entwurf benötigt wird, verkürzt sich.
  • Die Klarheit der Argumentation wird verbessert.
  • Die Information wird verkürzt.
Nach oben