Führungskräfteentwicklung (modular)

(Nachwuchs)-Führungskräfte stehen oft unter großem Druck. Auf der einen Seite sind sie gut ausgebildet, haben viel aktuelles Fachwissen, beherrschen neueste Technologien, gehen mit großem Elan und frischen „unverbrauchten“ Ideen ans Werk. Auf der anderen Seite fehlt es oft an Erfahrung mit konkreten Führungssituationen und dementsprechend an Sicherheit in der neuen Rolle.

Damit Sie Ihrer Führungsrolle kompetent und authentisch gerecht werden, bietet dieses Seminar eine einzigartige Kombination aus interaktiven Trainingseinheiten. Es beginnt mit der Reflexion und der Findung der eigenen Führungsrolle. Denn das gemeinsame Ziel ist, ein Führungsprofil herauszubilden, das der Persönlichkeit entspricht und nicht „aufgesetzt“ wirkt. In Simulationen typischer Situationen aus Ihrem Berufsalltag erwerben Sie Sicherheit und Souveränität. Sie lernen praxisnah Möglichkeiten der Teamentwicklung kennen und erfahren, welche Kommunikations-Tools bei Mitarbeitergesprächen hilfreich sind und vieles mehr.

Die Teilnehmer haben ausreichend Raum für Austausch, Übungen und erste Selbsterfahrungen. Der Nutzen liegt in der Begleitung über einen längeren Zeitraum und der immer wiederkehrenden Reflexion des eigenen (Führungs- und Kommunikations)Verhaltens.

Die Trainings werden an Ihre betrieblichen Abläufe angepasst. Das schafft Akzeptanz durch Praxisrelevanz, Realitätsbezug und Praktikabilität.

Nachfolgend eine Modulauswahl, die Sie nach Ihren Anforderungen zusammenstellen und um für Sie relevante Themen ergänzen können.

Modul 1:
Souverän in der Führungsverantwortung

Modul 2:
Lösungsorientiert kommunizieren und argumentieren

Modul 3:
Arbeitsrecht

Modul 4:
Problemlösungs- und Entscheidungstechniken

Modul 5:
Betriebswirtschaftliche Grundlagen

Modul 6:
Die Führungskraft als Coach

Am Ende unserer Führungskräfteentwicklungen stehen häufig Gründungen von internen Netzwerken zum weiteren Austausch und zur weiteren Entwicklung der Kompetenzen. So gibt es in einigen Unternehmen, für die wir diese Reihe durchgeführt haben, auch nach Jahren noch den „Supervisory-Club“. Gelebte Nachhaltigkeit und kollegiale Beratung für Weiterentwicklung, Wissensmanagement und Know-Transfer.

Nach oben